Bundesligist kooperiert mit VSDAR-KlinikSeptember / 2015

Augen-Zentrum-Nordwest neuer augenmedizinischer Partner des USC Münster

Ahaus, 23. September 2015 – Das Augen-Zentrum-Nordwest ist ab sofort augenmedizinischer Partner der Volleyball-Damen des USC Münster. Die Augenmediziner, die unter anderem mit Standorten in Ahaus und Münster vor Ort sind, werden die Bundesliga-Mannschaft für die nächsten zwei Jahre tatkräftig unterstützen und den Spielerinnen die komplette Infrastruktur und Kompetenz des Augen-Zentrum-Nordwests zur Verfügung stellen.

Zum Start der neuen Bundesliga-Saison des USC Münster am 18. Oktober ist das Augen-Zentrum-Nordwest als neuer augenmedizinischer Partner der Volleyball-Damen an Bord. „Mit unserem Standort in Münster, dem Hauptsitz in Ahaus und weiteren Praxen im Münsterland sind wir in der Region zu Hause und freuen uns, den Traditionsverein USC ab sofort tatkräftig zu unterstützen“, betont Dr. Olaf Cartsburg, der gemeinsam mit Dr. Stefanie Schmickler die Geschäfte der augenmedizinischen Einrichtung führt.
 
Der USC Münster zählt mit neun Meisterschaften, elf Pokalsiegen und vier Europapokal-Titeln zu den erfolgreichsten deutschen Frauenvolleyball-Klubs. Für die kommende Saison hat sich die Mannschaft ehrgeizige Ziele gesteckt und freut sich deshalb über die Betreuung aus Ahaus. „Mit dem Augen-Zentrum-Nordwest an unserer Seite haben wir einen neuen Partner gewinnen können, der uns in den nächsten zwei Jahren zur Seite steht und auch in allen augenmedizinischen Belangen Unterstützung zugesagt hat. Wir freuen uns sehr über die zukünftige Zusammenarbeit und auf eine erfolgreiche Saison“, so Mariano Pala, Geschäftsführer des USC Münster. 

Über das Augen-Zentrum-Nordwest

Das Augen-Zentrum-Nordwest ist eine der größten augenmedizinischen Einrichtungen in Deutschland. Das Team aus 15 Fachärzten und sechs Assistenzärzten deckt an insgesamt neun Standorten im Münsterland und Emsland das gesamte Spektrum der modernen Augenheilkunde ab. Neben dem Standort in der Ludgeristraße in der Innenstadt von Münster und dem Hauptsitz am Domhof in Ahaus ist das Augen-Zentrum-Nordwest mit seinem OP-Zentrum am St. Marien-Krankenhaus in Ahaus vor Ort. Dort führt das Ärzteteam jährlich über 10.000 stationäre und ambulante Operationen durch. Dazu gehört zum Beispiel die Behandlung des Grauen Star, der altersabhängigen Macula-Degeneration, Lid-Operationen sowie die operative Korrektur von Kurz- und Weitsichtigkeit mittels modernster Laserbehandlung und Linsenchirurgie (LASIK / TRANS PRK / LASEK).

Fotogalerie

Es wird geladen