Was bedeutet es für einen Patienten, sich für eine VSDAR Klinik zu entscheiden? August / 2015

Teil 1: Gebündelte Kompetenz

Der Verband der Spezialkliniken Deutschlands für Augenlaser und Refraktive Chirurgie g.e.V. (VSDAR) ist ein Dachverband hochspezialisierter Augenkliniken, dessen Mitglieder zu den renommiertesten Augenchirurgen Deutschlands gehören. 

> 1992: Prof. Dr. D. Uthoff (Kiel) zählte zu den ersten Chirurgen, die die PRK einsetzen (Aus der PRK ging die LASIK hervor). 
> 1993: Prof. Dr. Michael Knorz (Mannheim) führt das LASIK-Verfahren in Deutschland ein.
> 1993: Dr. Omid Kermani (Köln) initiiert das LASERFORUM e.V.. Gefördert von EU, Bund und Unternehmen, hat diese gemeinnützige Initiative seitdem nicht nur Stipendien vergeben und Forschungsprojekte zur Laser- und Mikrochirurgie des Auges gefördert, sondern auch Schulungen und Fachtagungen etabliert.
> 2004: An der EuroEyes alz augenklinik München wird die erste Femto-LASIK Operation in Deutschland durchgeführt.
> 2006: Der VSDAR initiiert in Zusammenarbeit mit dem TÜV Süd und der Kommission Refraktive Chirurgie das LASIK-TÜV Gütesiegel und setzt sich damit als wichtige Qualitätssicherungsinstanz auf dem Gebiet der refraktiven Chirurgie durch.
> 2011: Die Standorte in Hamburg, Mannheim, Nürnberg/Fürth und München nehmen eine Vorreiterrolle bei der Einführung des Laser-Linsenaustausches in Deutschland ein.
> 2013: Die VSDAR Klinik in Ahaus startet das grenzüberschreitende EUREGIO-Projekt zur Vorsorge von Sehstörungen bei Kindern in der Region Westmünsterland/Twente (Niederlande).
> 2013: Die VSDAR Kliniken in Hamburg, München und Mannheim bieten als eine der ersten Augenlaserzentren in Deutschland das noch schonendere ReLEx smile-LASIK Verfahren an. 
 
Jeder Patient, der sich für eine VSDAR Klinik entscheidet, kann darauf vertrauen dass:

> die Klinik über state-of-the-art Geräte für Diagnostik und Therapie verfügt (z.B. Femtosekundenlaser) 
> das gesamte Spektrum der refraktiven Chirurgie angeboten wird (Augenlaseroperationen, Linsenchirurgische Verfahren, Implantate) 
> die Operateure auch Patienten mit komplexen Sehfehlern kompetent beraten und behandeln können
> alle Behandlungen im Rahmen eines umfassenden Qualitätsmanagements wissenschaftlich dokumentiert werden 
> sowohl Klinik als auch Operateure LASIK-TÜV zertifiziert sind 
> mindestens ein Operateur auf der FOCUS Ärzteliste als Experte für Katarakt- und refraktive Chirurgie ausgewiesen ist.

Wir beraten Sie umfassend und verantwortungsvoll: Nicht das technisch Machbare, sondern die medizinisch sinnvolle Lösung Ihres Sehproblems steht bei uns im Vordergrund. 

Fotogalerie

Es wird geladen