Kurzsichtigkeit (Myopie)

Kurzsichtige oder myope Augen sehen in der Nähe scharf, etwas weiter entfernte Gegenstände können aber nur verschwommen wahrgenommen werden.

Das Auge ist im Gegensatz zum normalen, fast kugelförmigen Auge meist zu lang gewachsen. Der Brennpunkt der einfallenden Lichtstrahlen liegt damit nicht auf, sondern vor der Netzhaut. Damit Sie besser und schärfer sehen können, muss der Brennpunkt mittels Zerstreuungslinsen nach hinten auf die Netzhaut verschoben werden.

Der Korrekturwert für den Brechkraftfehler Ihres Auges wird in diesem Fall mit negativen Dioptrien-Werten angegeben, z.B. -5,75 dpt.

Zu den am häufigsten zur Korrektur einer Kurzsichtigkeit eingesetzten operativen Verfahren zählen Augenlaseroperationen wie z.B. die ReLEX smile LASIKFemto-LASIK, LASIK oder LASEK / Epi-LASIK), die Implantation von Kunstlinsen (phake Linsen) oder der Austausch der körpereigenen Linse gegen ein Kunstlinse (Linsenaustausch).

 

Es wird geladen