ReLEx smile-LASIK

Zurück zur Übersicht

Bei der ReLEx smile LASIK wird unter Einsatz von nur einem Lasersystem ein refraktives Lentikel innerhalb der Hornhaut erzeugt und durch eine winzige Inzision entnommen.

Bei jedem anderen LASIK-Verfahren wird entweder mit einem Mikrokeratom oder einem Femtosekundenlaser ein Flap (Hornhautdeckel) geschnitten und aufgeklappt. Anschließend wird mit dem Excimer-Laser Hornhautgewebe abgetragen, um die bestehende Fehlsichtigkeit zu korrigieren.

Bei der ReLEx smile oder "sanften LASIK" wird die gesamte Korrektur minimal-invasiv in einem einzigen Schritt an einem einzigen Gerät, dem Vismax Femtosekundenlaser, durchgeführt. 

Synonyme

Small-Incision-Lentikelextraktion

Indikation / Anwendungsbereich

VSDAR Kliniken in HamburgMannheim und München verfügen über den VisuMax Femtosekundenlaser und bieten die ReLEx smile-LASIK seit 2013 in Deutschland an. 

Ablauf der ReLEx smile LASIK-Operation

Der VisuMax Femtosekundenlaser legt in einem Schnitt ein refraktives Lentikel und eine weniger als 4 mm kleine Inzision in der intakten Hornhaut an.

 

Das Lentikel wird durch die kleine Inzision entnommen; es wird kein Flap oder Hornhautdeckel wie bei der Femto-LASIK geschnitten. Dadurch ist der Einfluß auf die Biostabilität der Hornhaut minimal.

Durch die Lentikelentnahme wird die Form der Hornhaut so verändert, dass die bestehende Fehlsichtigkeit korrigiert wird. 

Es wird geladen